Was gegen Sodbrennen hilft
20.02.2017

Was gegen Sodbrennen hilft Beim Sodbrennen fließt Magensäure in die Speiseröhre und führt dort zu einem brennenden Schmerz. Hier erfahren Sie, was Sie dagegen tun können und welchen Zusammenhang es zwischen Asthma und Sodbrennen gibt.

Asthma und Sodbrennen

Gelegentliches Sodbrennen (medizinischer Fachbegriff: Reflux) kennt fast jeder. Es hängt meist mit Stress oder der Ernährung zusammen. Vielen Lungenkranken ist aber nicht bewusst: Wer häufig darunter leidet, hat auch ein erhöhtes Asthma-Risiko. Die DGP (Deutsche Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin) schätzt, dass mindestens die Hälfte aller Asthmatiker unter häufigem Reflux leiden. Der Grund könnte sein, dass kleinste Tröpfchen der hochsteigenden Magensäure eingeatmet werden, in die Bronchien gelangen und die Entstehung von Lungenproblemen begünstigen.

Tipps gegen Sodbrennen

Wenn Sie oft unter Sodbrennen leiden, sollten Sie mit einem Arzt sprechen, bevor Sie zu Hausmitteln oder frei verkäuflichen Arzneimitteln greifen. Die folgenden Tipps können ergänzend dazu beitragen, Beschwerden vorzubeugen oder zu lindern.

Hausmittel gegen Sodbrennen:

  • Milch ist nicht ratsam: Auch wenn man es immer noch häufig liest, Milch hilft nicht gegen Sodbrennen. Studien zeigten, dass das Gegenteil der Fall ist. Die Säureproduktion im Magen stieg nach Milchkonsum sogar an.
  • Das wirkt gegen Sodbrennen: Kamille-, Fenchel- oder Kümmeltee können lindernd wirken. Manchen Menschen hilft auch Aloe-Vera-Saft, Heilerde oder Haferschleim.

Tipps zur Vorbeugung:

  • Öfter kleine Portionen essen: Zu üppige, große Mahlzeiten können – vor allem am späteren Abend – zu Beschwerden führen. Besser kleine Mengen über den Tag verteilt essen.
  • In Ruhe essen und Stress meiden: Hektisches Schlingen sollten Sie meiden und sich beim Essen Zeit nehmen. Generell kann Dauerstress Sodbrennen auslösen oder verstärken. Hier können Entspannungsübungen und das Meiden von Stressauslösern helfen.
  • Oberkörper höher lagern: Wer nachts oder beim Liegen auf dem Sofa Sodbrennen hat, der sollte nicht zu spät abends essen und den Oberkörper höher lagern (zum Beispiel mit einem Kissen oder einem verstellbaren Kopfteil).
  • Übergewicht abbauen: Wer zu viel wiegt, leidet häufiger unter Symptomen, da der Druck im Bauchraum ansteigt.
  • Auslöser meiden: Zu enge Kleidung und Gürtel, Alkohol, Rauchen und säurehaltige oder fette Lebensmittel können Sodbrennen begünstigen.