Silvester-Feuerwerk: Vorsicht, Feinstaub!

Home / Freizeit / Silvester-Feuerwerk: Vorsicht, Feinstaub!

Silvester-Feuerwerk: Vorsicht, Feinstaub!

Knallerei und bunte Lichter am Himmel … Feuerwerk gehört zum Jahreswechsel einfach dazu. Aber für Patienten mit Lungenkrankheiten kann das Silvester-Feuerwerk zum Problem werden. Der Grund dafür: Feinstaub.

Feinstaub schädigt die Lunge

Unter Feinstaub versteht man winzige flüssige oder feste Partikel, die sich in der Luft befinden. Diese Partikel können in die Lunge eindringen und sie dort reizen oder schädigen. Je kleiner die Partikel sind, umso tiefer dringen sie in die Lunge ein und umso schwieriger kann der Körper sie wieder abbauen. Besonders Lungenpatienten bekommen das schnell zu spüren: Die Atemnot steigt und Asthmaanfälle werden häufiger. Auch Lungenentzündungen, Reizungen der Schleimhäute und andere Gesundheitsprobleme sind möglich.

Feinstaub ist meist von Menschen gemacht

Feinstaub kommt auch in der Natur vor, zum Beispiel in Form von Meersalzen, die an der Küste in der Luft schweben. Diese schaden aber dem Körper nicht, sondern können der Lunge sogar sehr gut tun. Die meisten Feinstäube sind jedoch von Menschen verursacht. Sie stammen aus Autoabgasen, Industrieauspuffen, Heizanlagen und vielen weiteren Quellen. Auch beim Feuerwerk an Silvester entsteht jede Menge Feinstaub.

Er besteht zum Teil aus giftigen Metallverbindungen und anderen Schadstoffen. In einer einzigen Nacht werden Tausende Tonnen Feinstaub in die Luft gepustet, so viel, dass man ihn sogar sehen kann: Nach dem Feuerwerk ist die Luft trüb und dick.

Asthmatiker sollten dem Feuerwerk fernbleiben

Feinstaub kommt auch in der Natur vor, zum Beispiel in Form von Meersalzen, die an der Küste in der Luft schweben. Diese schaden aber dem Körper nicht, sondern können der Lunge sogar sehr gut tun. Die meisten Feinstäube sind jedoch von Menschen verursacht. Sie stammen aus Autoabgasen, Industrieauspuffen, Heizanlagen und vielen weiteren Quellen.

Auch beim Feuerwerk an Silvester entsteht jede Menge Feinstaub. Er besteht zum Teil aus giftigen Metallverbindungen und anderen Schadstoffen. In einer einzigen Nacht werden Tausende Tonnen Feinstaub in die Luft gepustet, so viel, dass man ihn sogar sehen kann: Nach dem Feuerwerk ist die Luft trüb und dick.

Verwandte Artikel