Urlaubscheck COPD: worauf Sie achten müssen

Home / COPD / Urlaubscheck COPD: worauf Sie achten müssen

Urlaubscheck COPD: worauf Sie achten müssen

Spontane Urlaubsreisen sind für COPD- Patienten nicht ratsam, denn sie müssen mehr Vorbereitungen treffen als Gesunde. Damit auch für Sie der Urlaub zu einem angenehmen und erholsamen Erlebnis wird, müssen Menschen mit chronischen Lungenerkrankungen einige grundlegende Regeln beachten.

Das gilt besonders für einen Urlaubsort, den Sie noch nicht kennen. Am besten Sie beginnen schon ein halbes Jahr vor Antritt ihrer Reise mit der sorgfältigen Planung sowie den Vorbereitungen und legen eine Checkliste an.

Rechtzeitig den Arzt konsultieren

Vor dem Reiseantritt sollten Sie Ihren behandelnden Arzt aufsuchen, um alle wichtigen Fragen zu klären. Der Arzt kann auch ein Attest ausstellen, damit Sie eventuelle Probleme beim Zoll wegen der mitgeführten Medikamente oder Sauerstoffgeräte vermeiden können. Klären Sie auch, ob der Versicherungsschutz für die Dauer des Aufenthaltes gegeben ist.

Den Reiseveranstalter informieren

Bevor Sie buchen, sollten Sie den Reiseveranstalter über Ihre Erkrankung informieren. Nur so kann dieser einen geeigneten Urlaub für sie zusammenstellen und eine entsprechende Versorgung organisieren, denn die medizinische Betreuung am Urlaubsort muss gewährleistet sein. Es muss geklärt werden, wo sich der nächste Lungenfacharzt bzw. das nächste Krankenhaus befindet.

Die Reiseapotheke

In die Reiseapotheke gehören nicht nur die gewohnten Arzneien und Sprays, sondern auch jene für den Notfall. Legen Sie eine Checkliste an und achten Sie darauf, dass die Menge der Medikamente für den ganzen Urlaub reicht! Für den Fall eines Verlustes Ihrer Reiseapotheke sollten Sie immer die jeweiligen Rezepte bei sich tragen.

Wenn Sie ein Sauerstoffgerät benötigen, sollten Sie den Hersteller kontaktieren, um die technische Betreuung am jeweiligen Urlaubsort zu klären. Sorgen Sie dafür, dass Sie eine ausreichende Anzahl an Batterien für Ihr mobiles Sauerstoffgerät dabei haben. Auch müssen die Batterien rechtzeitig aufgeladen werden. Bei Flugreisen gehört die Reiseapotheke unbedingt ins Handgepäck!

Nehmen Sie für alle Fälle ihr Handy plus Ladegerät mit, damit Sie bei einem akuten Anfall auch von unterwegs, beispielsweise bei einem Spaziergang oder einer Wanderung Hilfe anfordern können.

Wenn Sie diese Hinweise beachten, werden Sie einen schönen und erholsamen Urlaub verbringen.

Weitere Informationen zum Thema Reisen mit Lungenkrankheiten finden Sie hier.

Verwandte Artikel