Trend-Sportarten für Jedermann

Home / Sport / Trend-Sportarten für Jedermann

Trend-Sportarten für Jedermann

Schwimmen, Joggen und Fahrradfahren sind Ihnen zu langweilig?

Kein Problem. Mit diesen neuen Trend-Sportarten sind Sie auch mit COPD und Asthma ganz vorne dabei. 

Slacklinen

Ein wahrer Balanceakt ist diese Trend-Sportart, die jeden Sommer immer mehr Anhänger findet. Kaum zu übersehen sind die so genannten „Slacklines“, die jeden Sommer zahlreich in den Parks der Stadt zu finden sind. Von einem Baum zum anderen gespannt, balancieren Hobbyartisten über die Slacklines. Was ganz einfach aussieht, ist tatsächlich eine wahre Kunst an Gleichgewicht und Koordination.

Cross Golf

Der Urvater des heute allseits bekannten Golfspielens hat seinen Platz in den neuen Trend-Sportarten gefunden. Dabei wird allerdings nicht auf einem perfekt gemähten Rasen gespielt, stattdessen begnügen sich Cross Golfer mit dem Hier und Jetzt. Querfeldein fliegen Golfbälle aus Gummi oder Schaumstoff über Treppen, Straßen, Mauern und U-Bahn Stationen. Die einzige Regel, die Sie beachten müssen: Sicherheit geht vor!

Balance Swing           

Hier erlebt das altbewährte Trampolin sein Comeback. Balance Swing heißt die neue Trend-Sportart, die derzeit in aller Munde ist. Wie der Name schon sagt, wird vor allem geschwungen statt gesprungen. Dadurch werden nicht nur die Gelenke geschont, sondern auch nebenbei die Muskeln gestärkt und die Sauerstoffzufuhr erhöht. Netter Nebeneffekt: Die Fettverbrennung wird kräftig angekurbelt und die Glückshormone kommen richtig in Fahrt.

Airboarding

Wer etwas mehr Adrenalin braucht, aufgepasst: Airboarding heißt der neue Trend und hat es ganz schön in sich. Bäuchlings auf einem schlauchbootähnlichem „Kunststoffbrett“ wird die Piste hinunter gedüst. Im Gegensatz zum altbewährten Schlittenfahren ist die neue Trend-Sportart durch die weiche Beschaffenheit des Airboards besonders sicher. Dennoch ist das Tragen eines Helms beim Airboarding essenziell, denn die aufgepumpten Bretter können schon mal eine Geschwindigkeit bis zu 100 km/h erreichen.

Das Gute daran, es können jederzeit Pausen eingelegt werden – einfach auf das Airboard setzen und entspannt den Hügel hinab rutschen.

In der Ruhe liegt die Kraft

Bei all dem Spaß, vergessen Sie nicht auf ausreichende Flüssigkeitszufuhr zu achten. Am besten immer zwischendurch kleine Pausen einlegen.

Verwandte Artikel