Ich bin COPD-Patient:in und bin während der letzten Woche in der Nacht aufgrund von Problemen mit meiner Atmung (Kurzatmigkeit, Husten, Gefühl von Enge in der Brust) aufgewacht?

Auswahlmöglichkeiten

Sind Tabakerhitzer wirklich harmlos?

28.05.2024

Lungenpatient:innen stehen oft vor einer großen Herausforderung: dem Rauchstopp. Tabakerhitzer gelten als hilfreicher Weg zum Ziel. Doch wie gesundheitsschädlich sind sie tatsächlich? 

Tabakerhitzer werden oft als weniger gesundheitsschädlich im Vergleich zu Zigaretten beworben, schrittweise Werbeverbote werden umgesetzt.1 Zu den werblichen Aussagen liegen vor allem Studien der Hersteller vor, die auf Grund des Interessenkonflikts kritisch betrachtet werden müssen.  

Bei Tabakerhitzern werden spezielle „Tabakpatronen“ erhitzt, dadurch entsteht ein Aerosol, das dann eingeatmet wird. Die langfristigen Auswirkungen des Gebrauchs von Tabakerhitzern ist aktuell noch nicht ausreichend belegt.2 Das Suchtpotenzial für Tabakerhitzer scheint ähnlich zu sein wie bei Tabakrauch. Nikotin, der dafür ursächliche Stoff, wurde in den Untersuchungen ähnlich stark aufgenommen. 

Die Expert:innen vom Deutschen Krebsforschungszentrum (DKFZ) sehen beim Gebrauch von Tabakerhitzern ein Gesundheitsrisiko, denn Schadstoffe gelangen beim Rauchen in den Körper und können sich auf das Herz-Kreislauf-System und die Atemwege negativ auswirken.2 

Wie hoch ist das Krebsrisiko? 

Der Dampf aus Tabakerhitzern enthält nachweislich krebserzeugende Stoffe, die beim Konsum in den Körper gelangen: so haben Forschende im Urin von Tabakerhitzer-Konsumenten krebserregende Stoffe gefunden. In Tierversuchen mit Schadstoffen aus Tabakerhitzern haben Forschende auch beobachtet, dass sie Vorgänge auslösen, wie sie auch bei der Krebsentstehung durch Tabakrauch beobachtet werden.3

Um mögliche Langzeitfolgen und krebserregendes Potenzial nachweisen zu können, sind die Produkte aber noch nicht lange genug auf dem Markt. Häufig konsumieren Raucher unterschiedliche Produkte zur selben Zeit, sodass auch eine Zuordnung schwierig ist.3

Ausgewählte Substanzen und ihre Wirkung auf die Gesundheit 

Eine Übersicht des Deutschen Krebsforschungszentrums beschreibt mögliche Gesundheitsgefährdungen durch einzelne Substanzen in Tabakerhitzern4. Hier einige Beispiele: 

  • Nikotin verursacht so wie auch beim Zigarettenrauch Abhängigkeit 
  • Acrolein ist giftig und reizend 
  • Formaldehyd, Benzol und tabakspezifische Notrisamine sind krebserzeugend 
  • Propylenglykol reizt die Atemwege. 

Es gibt Hinweise auf die Schädigungen von Lungen und Leber. Die langfristigen Auswirkungen auf die Gesundheit sind derzeit noch unbekannt.4

 2416/TCP/MehrLuftTexte/AT/05-2024