So beugen Sie Infektionen vor
16.05.2019

So beugen Sie Infektionen vor Sie können in der Luft oder auf einem Gegenstand liegen und dann unerbittlich zuschlagen. Die Rede ist von Mikroorganismen wie Viren, Pilze oder Bakterien, den Auslösern einer Infektion. Lungenkranke sind dabei besonders für Infektionen in den Atemwegen anfällig. Setzen Sie daher entsprechende Maßnahmen zur Vorbeugung.

Hygiene – das Um und Auf

Durch entsprechende Hygiene können Sie sich effektiv vor Viren schützen.

Händewaschen

Die Hände sind die häufigsten Überträger von Krankheitserregern. Waschen Sie sie daher regelmäßig –nicht nur, wenn sie schmutzig sind. Waschen Sie die Hände immer nach

  • dem nach Hause kommen
  • dem Besuch der Toilette
  • dem Wechseln von Windeln
  • dem Naseputzen, Husten oder Niesen
  • dem Kontakt mit Abfällen
  • dem Kontakt mit Tieren, Tierfutter oder tierischem Abfall

Nehmen Sie sich etwa 20 Sekunden Zeit zum Händewaschen.

Haushalts-Hygiene

  • Die Wohnung mehrfach am Tag gut lüften. Raumtemperatur ca. 20°, Luftfeuchtigkeit ca. 50-60 %.
  • Putzlappen häufig wechseln und bei mindestens 60°C waschen.
  • Getrennte Putzlappen für Küche sowie für Bad und Toilette.

Küchen-Hygiene

Auch Lebensmittel können Krankheitserreger übertragen. Spülen Sie Geschirr und Küchenutensilien daher bei mindestens 60°C. Auch Lappen und Geschirrtücher sollten regelmäßig mit dieser Temperatur gereinigt werden.

Desinfektionsmittel

Im privaten Haushalt erweisen sich Desinfektionsmittel in der Regel als überflüssig. Normale Haushaltsreiniger reichen aus. Desinfektionsmittel enthalten zudem Inhaltsstoffe, die auch Körper und Umwelt schaden können.

Keine Infektionen mit der richtigen Ernährung

Auch mit der richtigen Ernährung können Sie Infektionen vorbeugen. Gewisse Pflanzen produzieren zur "Selbstverteidigung" Stoffe, die Bakterien, Pilze und Parasiten töten. Bespiele hierfür sind Knoblauch, Isländisch Moos, Efeu, Rosmarin und Salbei. Auch Senföle sind ein wirksamer Bakterien-Schutz.

Weitere Tipps zur Infektions-Vorbeugung

  • Rauchen und Alkohol minimieren.
  • Sorgen Sie für Entspannung. Ständiger Stress schadet Ihrem Immunsystem.
  • Ausreichend Schlaf.
  • Bringen Sie Ihren Kreislauf in Schwung. Regelmäßige Saunagänge und Wechselbäder sowie Sparziergänge sind dafür bestens geeignet.

Achten Sie stets auf Hygiene und treffen Sie vorbeugende Maßnahmen, um sich auch in Grippe- und Erkältungszeiten vor Infektionen zu schützen.