Omas Hausmittel für den Frühjahrsputz

Home / Wohnen / Omas Hausmittel für den Frühjahrsputz

Omas Hausmittel für den Frühjahrsputz

Etwas Vorsicht ist für Menschen, die an Asthma oder COPD leiden, beim Frühjahrsputz geboten. Reizende Putzmittel und aufgewirbelter Staub können belastend sein. Die Hausmittel von Oma sind jedoch oft eine wirksame Alternative.

Weg mit Chemie und Staub

Putzmittel und der Kontakt mit allergenen Stoffen können zu einer Reizung der Atemwege führen. Verwenden Sie keine starken Duftstoffe und Reinigungssprays. Dosieren Sie Reinigungsmittel so niedrig wie möglich. Oft reicht es schon, Putzmittel mit etwas Wasser zu verdünnen, um so die Konzentration der reizenden Stoffe zu vermindern.

Beim Putzen wirbelt man Staub auf. Es kann schon helfen, feucht Staub zu wischen oder eine Staubmaske zu tragen.

Glanz ganz ohne Chemie

In einem durchschnittlichen österreichischen Haushalt findet man bis zu 5000 Chemikalien. Ein Großteil davon ist in Reinigungsmitteln enthalten.
Essig, verdünnt mit warmem Wasser, ist ein wirksamer Allzweckreiniger. Er wirkt kalklösend, antibakteriell und riecht frisch. Er ist ideal für die Reinigung des Bades und ebenso geeignet zum Putzen der Fenster. Beim Reinigen der Couch ist ein mit Essig getränktes Tuch ein echter Geheimtipp. Legen Sie das Tuch auf die Couch und klopfen Sie es aus. Der Staub wird vom Tuch aufgefangen und die Stofffarbe durch den Essig aufgefrischt.

Ähnlich wie Essig wirkt Zitronensaft, weil auch er Kalk und Fett löst. Die entsprechenden Stellen mit Zitronensaft einreiben, einwirken lassen und mit einem Schwamm abwaschen. Auch Grasflecken an Textilien können auf diese Weise entfernt werden.

Einfach aber wirksam

Sitzmöbel aus Rattan, Bambus oder Weidengeflecht können mit einer lauwarmen Salzwasserlösung und einer weichen Bürste gereinigt werden.

Geölten Holzflächen wie Tischen oder Arbeitsplatten können Sie eine richtige Ölkur verpassen: mit hellem, geruchsneutralen Öl einschmieren, über Nacht einziehen lassen und dann polieren.

Backpulver löst verstopfte Abflüsse ganz ohne chemische Mittel.

Halten Sie sich außerdem vor Augen, dass Sie nicht alles auf einmal erledigen müssen. So blicken Sie einem gelassenen Frühjahrsputz entgegen.

Verwandte Artikel