Warum testen bei Lungenkrebs wichtig ist

Home / News / Warum testen bei Lungenkrebs wichtig ist

Warum testen bei Lungenkrebs wichtig ist

Exakte Tumor-Analysen erhöhen den Behandlungserfolg, denn nur mit laufenden Tests sind individuell zugeschnittene Therapien möglich. Lungenfachärzte plädieren für mehr Analysen.

Die der Erkrankung zugrunde liegenden Mechanismen werden immer besser verstanden, die Kenntnis von immer mehr neuen Biomarkern und die Entwicklung dazu passender Therapien erhöhen die Überlebenszeit und verbessern die Lebensqualität der Patienten zunehmend. Doch das Um und Auf einer erfolgreichen Lungenkrebstherapie ist eine genaue Untersuchung und Analyse des Tumors. Moderne Analyseverfahren weisen den Weg: Mittels Next Generation DNA-Sequencing kann die genetische „Zusammensetzung“ des Tumors schnell, effektiv und relativ kostengünstig analysiert werden. Nur so können genetische Veränderungen am Tumor identifiziert und die Gruppe der Patienten, die zielgerichtete Therapien oder eine Immuntherapie erhalten, vergrößert werden.

Quellen

  • 44. Jahrestagung der Österreichischen Gesellschaft für Pneumologie, Session „Rauch und Dampf in Österreich

    Mittwoch, 15.10.2020, 16.15 – 17.15 Uhr, www.ogp-kongress.at

 

Erschienen am 17.11.2020

Foto © luchschenF – stock.adobe.com

Verwandte Artikel