Urlaub mit Asthma – entfliehen Sie den Pollen

Home / Freizeit / Urlaub mit Asthma – entfliehen Sie den Pollen

Urlaub mit Asthma – entfliehen Sie den Pollen

Sommerzeit ist Urlaubszeit. Mit den ersten Sonnenstrahlen erwacht das Fernweh. Auch als Asthmatiker können Sie einen unbeschwerten Urlaub verbringen. Wie Sie dabei den plagenden Pollen entkommen, verraten unsere Tipps.

Die Urlaubsvorbereitung – das Um und Auf

Ein entspannter Urlaub fängt bereits mit einer gründlichen Urlaubsplanung an. Informieren Sie sich über Ihr Traumziel und bringen Sie Werte wie die Höhe über dem Meeresboden, Luftfeuchtigkeit, Temperatur und Schadstoffemission (wenn möglich) in Erfahrung.

Achten Sie bei Wahl ihres Urlaubsziels und dem Zeitraum auf eine geringe Pollenbelastung. Hilfreich ist dabei ein Pollenflugkalender. Der Europäische Pollenflugkalender hält umfassende Informationen zum Pollenflug, auch in außereuropäischen Destinationen, bereit.

Neben dem Urlaubsziel selbst sollte die Unterkunft nicht vorschnell ausgewählt werden. Achten Sie auf rauch- und haustierfreie Zimmer ohne Staubfänger wie schwere Vorhänge, die mit glatten Bodenbelägen und Schutzbezügen für Matratzen ausgestattet sind.

Das ideale Reiseziel für eine pollenfreie Zeit

Ein Urlaub am Meer oder in den Bergen ist eine wahre Wohltat für Asthmatiker. Die pollen- und staubfreie Luft entlastet die Lunge. Allerdings sind Hausstaubmilben in dem ausgeglichenen feuchten Meeresklima öfter anzutreffen. Buchen Sie daher idealerweise ein Allergiker-freundliches Hotel.

In den Bergen ab rund 1200 Metern Höhe sind alle Hausstaubmilben verschwunden. Andererseits ist hier zu beachten, dass die Pollenmenge regional und saisonal schwanken kann. Machen Sie sich im Hochgebirge außerdem auf eine erhöhte UV-Strahlung, kühle Winde und einen geringeren Sauerstoffgehalt in der Luft gefasst.

Meiden Sie Metropolen mit starker Luftverschmutzung.

Mit Asthma im Flugzeug

Sprechen Sie Reisen mit dem Flugzeug vorab mit Ihrem Arzt ab. Asthmatiker können wegen dem veränderten Luftdruck in der Kabine Atemprobleme bekommen und zusätzlichen Sauerstoff benötigen. Führen Sie daher ihre Asthma-Medikamente – verpackt in einem wiederverschließbaren durchsichtigen Plastikbeutel – im Handgepäck mit.

Sprechen Sie Ihre Reiseplanung mit Ihrem Arzt ab und wählen Sie die für Sie am besten geeignetste Destination – dann steht Ihrem Traumurlaub nichts mehr im Wege.

Verwandte Artikel