Reizhusten: So lässt sich trockener Husten lindern

Home / Allgemein / Reizhusten: So lässt sich trockener Husten lindern

Reizhusten: So lässt sich trockener Husten lindern

Reizhusten gehört zu den besonders lästigen Symptomen von Lungenkrankheiten und Erkältungen. Weil der Husten nicht produktiv ist, scheint er kaum zur Ruhe zu kommen und raubt uns Nerven, Kraft und Schlaf. Zum Glück gibt es einige Tipps, mit denen Sie sich bei Reizhusten Linderung verschaffen können.

Reizhusten – wann zum Arzt?

Wenn Sie Lungenpatient sind, sollten Sie bei neu auftretendem oder sich verschlimmerndem Husten immer Ihren Arzt/Ihre Ärztin aufsuchen. Er/sie kann herausfinden, woher die neuen Symptome kommen und ob bestimmte Maßnahmen nötig werden. Sprechen Sie mit ihm/ihr auch ab, mit welchen Hausmitteln oder rezeptfreien Medikamenten Sie versuchen können Ihren Reizhusten zu lindern.

Tipps gegen Reizhusten:

Um den trockenen Husten zu lindern, können Sie diese Tipps ausprobieren:

  • Rauch vermeiden: Für Sie als Lungenpatient sollte es ohnehin selbstverständlich sein, dass Sie nicht rauchen und sich auch nicht dem Zigarettenrauch in Ihrer Umgebung aussetzen. Achten Sie bei Reizhusten noch einmal besonders darauf, keinen Rauch einzuatmen.
  • Raumluft anfeuchten: Gerade im Winter ist die Luft in Innenräumen oft sehr trocken. Das kann die Atemwege zusätzlich reizen. Abhilfe schaffen Sie mit Luftbefeuchtern oder nassen Handtüchern, die Sie über die Heizung legen. Achten Sie jedoch darauf, dass Ihr Luftbefeuchter sehr regelmäßig gereinigt wird, damit sich nicht von dort aus Krankheitserreger verbreiten. (Gleiches gilt übrigens für Zimmerbrunnen, Dampfbügeleisen und Klimaanlagen: Auch sie können gefährliche Keime im Raum verbreiten, wenn sie nicht regelmäßig gereinigt werden.)
  • Tees mit Honig können helfen: Eine Tasse warmer Tee kann den Hustenreiz lindern. Am besten geeignet ist Tee mit frischem Thymian und Honig.
  • Hustenbonbons gegen Hustenreiz: Liegt die Ursache für den Reizhusten im Rachen (wie es bei Erkältungen sehr häufig der Fall ist), können Bonbons gute Dienste leisten. Durch das Lutschen legt sich ein Film über die Hustenrezeptoren, die dadurch weniger Hustenreize senden.
  • Lieber keine Hustenstiller: Hustensäfte aus der Apotheke sind zwar frei verkäuflich, aber auch umstritten. Zum einen tritt ihre Wirkung nicht bei jedem Patienten ein. Zum anderen sollten Hustenstiller aber auch nicht lange verwendet werden. Nehmen Sie Hustensäfte nicht auf eigene Faust ein, sondern sprechen Sie mit Ihrem Arzt/Ihrer Ärztin, welche Präparate sich für Sie eignen.
Verwandte Artikel