„Mein Kind hat Asthma!“ – Was Eltern wissen sollten

Home / Asthma / „Mein Kind hat Asthma!“ – Was Eltern wissen sollten

„Mein Kind hat Asthma!“ – Was Eltern wissen sollten

Wenn ein Kind unter Asthma leidet, ist das für die Eltern eine besondere Herausforderung. Einerseits ist die Sorge um das Kind natürlich groß. Andererseits müssen Eltern aber vermeiden, Kindern zu viel Angst vor der Krankheit zu machen. Das Ziel: Das Kind soll möglichst beschwerde- und angstfrei leben, aber auch (je nach Alter) selbstverantwortlich mit der Krankheit umgehen lernen.

Besonders wichtig für Eltern: Informieren Sie sich!

Wenn Ihr Kind Asthma hat, sind Sie als Eltern sehr gefordert: Sie müssen nicht nur selbst lernen mit der Tatsache umzugehen, dass Ihr Kind chronisch krank ist, sondern auch dem Kind beibringen, wie es mit seiner Krankheit gut umgehen kann. Diese Doppelaufgabe ist nur zu bewältigen, wenn Sie selbst gut über Asthma informiert sind.

Sie müssen genau wissen, was Ihr Kind leisten kann und soll (zum Beispiel im Sport), welche Anzeichen auf einen Asthmaanfall hindeuten und wie Sie im Notfall reagieren müssen. Auch über die Hintergründe der Krankheit sollten Sie einiges wissen, denn wahrscheinlich wird Ihr Kind Ihnen viele Fragen stellen.

Nicht zuletzt kann das Wissen um die Zusammenhänge auch Ihre eigene Angst reduzieren. Deshalb lautet unser wichtigster Tipp für Sie: Informieren Sie sich gründlich über Asthma! Nehmen Sie dazu jede Hilfe an, die Sie bekommen können: Lesen Sie gute Bücher, informieren Sie sich auf unserer Webseite. Fragen Sie den Ärzten „Löcher in den Bauch“ und suchen Sie vielleicht auch Gleichgesinnte, die Ihnen vom Leben mit einem asthmakranken Kind berichten können.

Im zweiten Schritt: Informieren Sie andere!

Wenn bei Ihrem Kind Asthma diagnostiziert worden ist, sollten Sie einige Menschen darüber informieren: Zuerst natürlich Ihr Kind selbst ((Worauf Sie beim Gespräch mit Ihrem Kind achten sollten, lesen Sie ausführlich nächste Woche bei uns). Aber auch Lehrer (vor allem Sportlehrer!), Erzieherinnen und andere Betreuungspersonen Ihres Kindes sollten über die Krankheit informiert werden, damit sie wissen, wie sie bei einem Asthmaanfall richtig reagieren müssen.

Verwandte Artikel