Früherkennung

Home / Notfall & Erste Hilfe / Früherkennung

Früherkennung eines Asthmaanfalls

Viele Asthmatiker haben den Eindruck, ein Asthmaanfall würde plötzlich und unvermittelt auftreten. Das ist einer der Gründe, warum mögliche Anfälle Angst machen, die dann häufig zur Vermeidung von Alltagsaktivitäten führt. Tatsächlich kündigt sich ein Anfall aber meist schon mehrere Tage im Voraus an. Diese Ankündigungen bleiben oft unbemerkt, weil die Verschlechterungen in kleinen Schritten eintreten. Wenn Sie wissen, worauf Sie achten müssen, fällt es Ihnen leichter, Asthmaanfälle zu vermeiden oder wenigstens schnell in den Griff zu bekommen.

Früherkennung eines Anfalls – Das sind die Warnzeichen

Sie sollten aufmerksam werden, wenn einer oder mehrere dieser Faktoren bei Ihnen auftreten:

  • Sie haben häufiger Atemnot, vor allem in der Nacht.
  • Sie leiden häufiger unter Husten, vor allem in der Nacht.
  • Der Auswurf bei Husten ändert sich, er wird mehr, dunkler und/oder zäher.
  • Ihre körperliche Belastbarkeit nimmt ab.
  • Sie zeigen Anzeichen eines Infekts, zum Beispiel Husten, Schnupfen oder erhöhte Temperatur.
  • Die morgendlichen Peak-Flow-Werte nehmen ab.
  • Die tageszeitlichen Schwankungen bei der Peak-Flow-Messung nehmen zu.
  • Sie müssen häufiger Ihr Notfallspray verwenden.

Lassen Sie sich von Ihrem Arzt einen individuellen Asthma-Verlaufsplan zusammenstellen. Dann wissen Sie genau, wie Sie auf solche Warnzeichen reagieren können. Suchen Sie im Zweifelsfall lieber einmal zu viel Ihren Arzt auf!

Wichtig zur Früherkennung: das Asthma-Tagebuch

Wie schon erwähnt, gehen die Verschlechterungen meist schleichend und in kleinen Schritten vor sich und bleiben deshalb oft unbemerkt. Klarheit haben Sie, wenn Sie täglich Ihr Asthma-Tagebuch führen. Tragen Sie darin Ihre Peak-Flow-Werte ein, außerdem eventuelle Beschwerden, die Einnahme Ihrer Medikamente und natürlich Ihres Notfallsprays. Einerseits haben Sie so Vergleichswerte an der Hand, mit deren Hilfe Sie Verschlechterungen schnell erkennen können. Andererseits steigern Sie mit dem regelmäßigen Aufschreiben Ihr Körpergefühl und Ihre Selbstwahrnehmung, was ebenfalls zu einer besseren Früherkennung beiträgt.

Meistgelesen

Meistgelesen 1
Inhalation
Inhalationsfehler
Meistgelesen 2
Was kann ich tun?
Rauchentwöhnung
Meistgelesen 3
Was kann ich tun?
Richtig Inhalieren
Meistgelesen 4
Notfall
Vorsichtsmaßnahmen