Lungencoach Tipps

Hier finden Sie alle Lungencoach Tipps gesammelt!

Die Lungen

  • Ausdauer- und Krafttraining haben einen positiven Einfluss auf die Stärkung der Lunge.
  • Stärken Sie ihre Lungen und gehen Sie öfter zu Fuß statt den Lift oder die U-Bahn zu nehmen!

Asthma

  • Haare waschen vor dem zu Bett gehen spült Pollen und Staub aus den Haaren.
  • Asthmatiker sollten Räume, in denen geraucht wird, meiden. Besonders Kinder sind gefährdet.
  • Führen sie Tagebuch und notieren Sie Ihre Peak-Flow Werte. So erkennen Sie wenn sich Ihr Asthma verschlechtert.

COPD

  • Vermeiden sie stark parfümierte Pflegemittel. Diese können Atemnot auslösen.
  • Erleichtern Sie sich Ihren Alltag: Stellen Sie Sitzgelegenheiten bereit – etwa im Bad oder in der Küche.
  • Organisieren Sie Ihren Haushalt: Alltägliche Gegenstände sollen immer griffbereit sein.

Was kann ich tun?

  • Kontrollieren sie Ihre Reiseapotheke und ergänzen sie diese regelmäßig.
  • Aktiv im Alltag: Nehmen sie hin und wieder die Treppe statt den Aufzug.
  • Wenn die Kraft zum Auslösen des Dosieraerosols nicht ausreicht, nehmen Sie einen weiteren Finger hinzu.

Notfall

  • Klären Sie Angehörige und Bekannte auf, wie sie im Notfall helfen können.
  • Prüfen sie lieber einmal zu oft, ob Ihre Notfallmedikamente vollständig vorhanden und griffbereit sind.

Leben mit einer Lungenerkrankung

  • Mit einem Praktikum in Ihrem Wunschberuf können Sie testen, ob sich Ihre Asthmasymptome durch die Arbeit verschlechtern.
  • Auch in der Schwangerschaft sollten Sie in Absprache mit Ihrem Arzt regelmäßig leichten Sport treiben.

Angehörige

  • Eltern, Lehrer und Freunde sollten über die Asthma-Erkrankung eines Kindes informiert sein und wissen wie man sich im Notfall verhält.
  • Nehmen Sie in der Umgebung eines Asthmatikers Rücksicht und verzichten Sie auf Zigaretten.