Diagnose

Asthma – Diagnose

Diagnose mit unterschiedlichen Mitteln

Besteht der Verdacht auf Asthma, gibt es verschiedene Diagnosewerkzeuge, die eine eindeutige Erkennung der Krankheit ermöglichen: Anamnese, Lungenfunktionstests, EKG, Ultraschall, Röntgen, Allergietest und einiges mehr. Die Krankheit entwickelt sich schleichend, daher ist sie in der Anfangszeit noch nicht so leicht zu erkennen und oft auch noch nicht sehr belastend. Da jedoch mit jeder Episode der Schweregrad der Krankheit zunehmen kann, ist es sehr wichtig, bereits bei leichten Symptomen einen Arzt aufzusuchen, damit eine Asthma-Diagnose frühzeitig gestellt werden kann.

Die ersten Schritte für eine Asthma-Diagnose

Der erste Weg führt zum Hausarzt. Dieser wird zunächst selbst einige Untersuchungen vornehmen und Sie bei unklaren Diagnosen oder für zusätzliche Untersuchungen zu einem Lungenfacharzt überweisen.

Wichtige Hinweise, um Asthma als Diagnose stellen zu können, bietet die Anamnese. Hier stellt der Arzt eine ganze Reihe an Fragen zur persönlichen Krankheitsgeschichte, zu den Symptomen und zu Ihren Lebensumständen. Die Antworten auf diese Fragen bestärken oder widerlegen den Diagnoseverdacht.

Im nächsten Schritt ist ein Lungenfunktionstest notwendig. Er gibt Aufschluss über Verengungen der Atemwege. Das häufigste Verfahren heißt Spirometrie. Hierbei wird möglichst tief in ein spezielles Gerät ausgeatmet, das dann die Lungenleistung misst.

Checkliste für Ihren Arztbesuch
>> Ihr Arztbesuch

So bereiten Sie sich auf den Arztbesuch vor. Denken Sie daran: Es geht um IHR Wohl!

Die Lungenfachärzte Umkreissuche unterstützt Sie dabei Lungenfachärzte in Ihrer Nähe zu finden.

Weitere Untersuchungen für die Diagnose „Asthma“:

Treten die Atembeschwerden vor allem nach Kontakt mit Tieren oder vermehrt im Frühjahr oder Sommer auf, besteht der Verdacht auf eine Allergie (zum Beispiel Heuschnupfen oder Tierhaarallergie), die die Beschwerden auslöst. Der Botenstoff Histamin spielt bei dieser Reaktion eine große Rolle. Gibt es Hinweise auf ein allergisches Asthma, wird meist ein Allergietest durchgeführt. Hierbei werden die häufigsten Allergene in die oberste Hautschicht eingebracht und die Reaktion der Haut überprüft.

EKG, Ultraschall oder Röntgen werden manchmal während eines akuten Asthmaanfalls eingesetzt und zeigen typische Veränderungen bei Asthma.

Meistgelesen

Meistgelesen 1
Asthma
Begleiterkrankungen
Meistgelesen 2
Inhalation
Inhalationssysteme
Meistgelesen 3
Alpha-1
Alpha-1-Zentren
Meistgelesen 4
COPD
Begleiterkrankungen