Tipps zur Entspannung

Home / Asthma / Tipps zur Entspannung

Tipps zur Entspannung

Wenn Sie unter Asthma oder COPD leiden, sind Stress und Anspannung eine besondere Belastung. Regelmäßige Entspannungsübungen können wesentlich zu Ihrem Wohlbefinden beitragen.

Im Folgenden einige Tipps, mit denen Sie jederzeit und überall entspannen können.

Entspannt atmen

  • Atmen Sie doppelt so lang aus wie ein. Wenn Sie z.B. etwa fünf Sekunden lang einatmen, versuchen Sie das Ausatmen zehn Sekunden in die Länge zu ziehen. Das entspannt ungemein.
  • Legen Sie die flache Hand unter den Nabel, so dass Sie während des Atmens das Heben und Senken Ihres Bauches spüren. Holen Sie tief Luft, halten Sie die Luft an, zählen Sie bis drei. Beim Ausatmen wieder bis drei zählen. Atmen Sie auf diese Weise mindestens eine Minute lang weiter. Nicht vergessen: Nach jedem Einatmen und beim Ausatmen bis drei zählen.
  • Atmen Sie in einem Atemzug ca. fünfzehn Sekunden langsam durch die Nase ein. Halten Sie weitere fünfzehn Sekunden lang die Luft an und atmen Sie dann langsam fünfzehn Sekunden lang durch den Mund aus. Das Ganze drei- bis viermal hintereinander. Dadurch wird Ihre Atmung wieder ruhiger.

Tipps für Zwischendurch

  • Setzen Sie sich auf einen Sessel, mit den Fußsohlen fest am Boden. Legen Sie die Hände mit den Handflächen nach oben auf Ihre Oberschenkel. Sagen Sie im Stillen „lass los“ und wiederholen diesen Satz immer wieder. Konzentrieren Sie sich dabei auf Ihre Atmung und verharren so für ca. 90 Sekunden.
  • Stellen Sie sich mit geschlossenen Beinen fest auf den Boden. Wiegen Sie sich nun von rechts nach links und von vorne nach hinten. Lassen Sie sich in aller Ruhe treiben. Mit geschlossenen Augen ist die Übung etwas schwieriger, aber wirkungsvoller.
  • Setzen oder legen Sie sich hin. Atmen Sie ein und zählen Sie in Gedanken bis zwei. Halten Sie die Luft an und zählen wieder bis zwei, aber nicht ausatmen. Machen Sie das so lange, bis Ihre Lungen voll sind und Sie nicht weiter einatmen können. Dann ganz langsam in einem Atemzug ausatmen. Nach einer kurzen Pause wiederholen Sie das noch zweimal.
  • Während Sie langsam einatmen, spannen Sie alle Muskeln an. Halten Sie kurz die Luft an, dann atmen Sie wieder aus und entspannen dabei die Muskeln. Das führt zu einem Gefühl von wohliger Wärme.

Nutzen Sie diese Tipps, wann immer Sie meinen, kurze Momente der Erholung zu brauchen. Sei es in der Arbeit, Zuhause oder unterwegs mit Freunden und Familie.

Verwandte Artikel